Canon Wartungstank MC-16 wiederverwenden

19.11.2014 18:14

Zurücksetzen des Canon Main­ten­an­ce Kit MC-16

Wer einen Canon Großformat Drucker für den Transport vorbereiten möchte, muß dafür vor dem Transport das Tintenleitungssystem leerpumpen. Dieses Tintenleitungsystem besteht nicht nur aus den Zuleitungen in Form von Schläuchen, sondern das System verfügt über Zwischentanks die es ermöglichen, das während des laufenden Betriebs die Tintenpatronen des Druckers ausgetauscht werden können.

Im Handbuch des Druckers finden Sie dazu folgende Hinweise:

"Je nach Druckerstatus können bei der Vorbereitung des Druckertransports (d.h. wenn Sie den Druckermenüpunkt zur Hinweis Transportvorbereitung durchführen) Ersatzteile notwendig sein."
"Wenn Verbrauchsartikel ausgewechselt werden müssen, erscheint die Meldung "Verbrauchsartikel müssen ausgewechselt werden. Kundendienst anrufen." auf dem Anzeigebildschirm, und die Vorbereitung ist nicht möglich. Falls diese Meldung angezeigt wird, drücken Sie die Taste OK, und wenden Sie sich an Ihren Canon- Händler um Hilfe." 

(Zitat aus Handbuch Canon iPF6400 ver1.00 2012-06-26, Seite 824)

Leider ist dort nicht angegeben das dieser Spülvorgang offenbar ca. 800ml Tinte vebraucht! :-((

Demnach wird leider auch mehr als ein "Verbrauchsartikel" in Form des Canon Wartungstanks MC-16 benötigt. Wer einen angefangenen Wartungstank nutzt der schon zur Hälfte gefüllt ist, kann vor dem Spülvorgang am besten gleich drei neue Tanks zu einem Stückpreis von etwa 60,00 Euro kaufen. Rechnet man die 800ml Tinte dazu, kann sich jeder ausmalen was dieser Spülvorgang insgesamt kostet.

Wir möchten hier erklären, wie Sie den Chip des Wartungstanks zurücksetzen können, damit dieser wiederverwendbar ist. Somit kommt man mit zwei Wartungstanks aus um einen iPF6400 zu spülen. Für diesen Vorgang wird kein Chip-Resetter für den Wartungstank des iPF6400 benötigt!

Prüfen der aktuellen Kapazität des Wartungstanks

  1. Wenn das Hauptmenü erscheint, auf das rechte Zeichen für „Einstellungen“ klicken.
  2. Sieben Mal auf die Pfeiltaste nach unten drücken bis „Druckerinfo“, dann „OK“ drücken.
  3. Ein Mal die Pfeiltaste nach unten drücken bis „Tinteninfo“, dann „OK“ drücken.
  4. Es wird die Kapazität der Wartungskassette in Prozent (%) angezeigt.

Zurücksetzen der Kapazität des Wartungstanks

  1. Am Drucker die Tasten „LOAD“ und „NAVIGATE“ gleichzeitig gedrückt halten, und den Drucker einschalten.
  2. Wenn ein paar Sekunden später „Starte Drucker...“ erscheint, die beiden Tasten loslassen.
  3. Im Display ist in der rechten oberen Ecke ein „S“ zu sehen, das steht für „Service-Mode“.
  4. Wenn das Hauptmenü erscheint, auf das rechte Zeichen für „Einstellungen“ klicken.
  5. Dann „SERVICE MODE“ wählen.
  6. Nun erscheint „Display“, jetzt sieben mal Pfeiltaste nach rechts klicken bis „INITIALIZE“.
  7. Klick auf Pfeiltaste unten, es erscheint „Warning“, vier mal nach rechts klicken bis „W-INK“.
  8. Nun ein mal auf „OK“ drücken. Es erscheint für eine Sekunde ein Gleichzeichen vor „W-INK“, also „=W-INK“.
  9. Den Druckern an dieser Stelle ausschalten.
  10. Den Drucker nun normal einschalten, der Zähler des Wartungstanks ist auf Null gesetzt, mit 100% Kapazität.
    Er wird als neuer, leerer Tank erkannt.
Achten Sie darauf den Tank vor der erneuten Nutzung zu entleeren!
Die Filzteile im Inneren des Wartungstanks sind recht komplex geschnitten, für unsere Zwecke reichte das Reinigen des Tanks, und neufüllen mit Schaumstoffteilen die wir grob zugeschnitten haben. Diese Schaumstoffteile stammten z.B. aus unseren Refillpacks für das Maintenance Recycle Kit für Epson Drucker.  
Dieser Workflow wurde mit einem Canon ImagePrograf iPF6400 getestet.