Montag - Freitag von 10-17 Uhr

04931-9833726

Das Telefon ist nicht immer besetzt, dann bitte einfach eine eMail senden!

Montag - Freitag von 10-17 Uhr

04931-9833726

Das Telefon ist nicht immer besetzt, dann bitte einfach eine eMail senden!

Surecolor SC-P900 / SC-P700 - Füllen der Refillpatrone

Rene Columbus
2021-10-16 16:01:00
Surecolor SC-P900 / SC-P700 - Füllen der Refillpatrone - Surecolor SC-P900 / SC-P700 - Füllen der Refillpatrone

Surecolor SC-P900 / SC-P700 - Füllen der Refillpatrone

Bitte lesen Sie erst die komplette Anleitung bevor Sie beginnen!

Sorgen Sie beim Umgang mit Tinten für eine geeignete Unterlage!

Was Sie benötigen:

Zum Zurücksetzen des Chips (erst wenn der Chip leer ist):

  • Kompatibler Chip-Resetter für SC-P900/SC-P700

Lösen Sie mit Hilfe eines Cuttermessers den Chip von der Originalpatrone. Scheren Sie dazu flach die Kunststoffkappen der beiden Befestigungspunkte des Chips ab. Bitte darauf achten, das am Chip nichts beschädigt wird.

Legen Sie den Chip in die dafür vorgesehene Mulde des Chipträgers, die Seite mit den 4 Kontakten ist nach oben ausgerichtet. Erhitzen Sie die Spitze des Schraubendrehers mit einem Feuerzeug und schmelzen die beiden Kunststoffstifte flach an, um den Chip dadurch zu fixieren. Anstelle eines Schraubendrehers lässt sich auch die Spitze einer Cutterklinge oder Ähnliches verwenden.

Stellen Sie sicher, das der Chip fest sitzt und nicht absteht.

Der fertig installierte Chip auf der Refillpatrone.

OPTIONAL kann man den Chipträger vor der Chipinstallation auch vom Patronengehäuse trennen um dann anschließend darauf den Chip zu installieren. Dann setzt man den Träger inkl. des befestigten Chips wieder in das Patronengehäuse ein. Dieser wird eingeklipst.

Entfernen Sie nun die orangene (machmal auch gelbe) Gummikappe. Öffnen Sie die Füllöffnung an der Oberseite der Patrone und füllen Tinte auf, bis die Patrone voll ist. Es gehen ca. 70ml hinein. Dann die Füllöffnung wieder verschließen.

Bild 12, 13 und 14 zeigen die gefüllte und einsatzbereite Refillpatrone.

Die zum Füllen verwendete Spritze und Kanüle kann mit Wasser und Küchenpapier gereinigt und getrocknet und für die nächste Füllung verwahrt werden.

Damit der Drucker die Patrone zum Druck verwendet, muss der Patronenchip mit einem Chip-Resetter zurückgesetzt werden. Hinweise zur Verwendung des Resetters liegen dem Gerät bei.

HINWEISE

Der Drucker erkennt den Einsatz eines manipulierten Patronenchips und meldet nach dem Reset das ein Fremdprodukt verwendet wird. Die Verwendung dieser Patrone muss durch mehrmaligen Tastendruck bestätigt werden.

Wird eine Patrone gewechselt bzw. mit dem Resetter zurückgesetzt kann es vorkommen, das der Drucker die eine oder andere Patrone plötzlich nicht mehr erkennt. Die Fehlermeldung lässt sich sofort beheben:

  • Durch Entriegeln und anschließendes Verriegeln der Patronen Yellow und Violet
  • Durch Entriegeln und anschließendes Verriegeln aller Patronen in der Reihenfolge von links nach rechts

Das Gleiche kann passieren, wenn der Druckerdeckel geöffnet wird, auch hier hilft das Entriegeln und anschließendes Verriegeln wie oben beschrieben.

Diese „Störungen“ sind vom Druckerhersteller gewollt. Unser Meinung nach lässt sich damit aber gut arbeiten. Die Druckqualität ist sehr gut, öffnen Sie den Druckerdeckel nur wenn unbedingt nötig. Andere Störungen oder mögliche Probleme sind uns nicht bekannt.


Aktuelles